Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Vorstand des Seniorenbüros,
liebe Damen und Herren, die Sie ehrenamtlich tätig sind und sich in den vielen Bereichen unseres Vereins wohltuend einbringen -
Ihnen Allen möchte ich die besten Grüße senden und mich für Ihr Engagement bedanken.

Zurzeit steht die Welt fast still — auch etwas auf dem Kopf- es lässt uns nachdenken!

Nicht nur die Menschen in Trier sind von Einschränkungen betroffen — unser ganzes Land, Europa und die ganze Welt. So etwas hat es in dem Ausmaß noch nie gegeben. Wir wehren uns und kämpfen gegen Etwas, was wir mit unseren Augen nicht sehen können - doch ängstigt und bedroht es uns.
Die Maßnahmen,die uns vorgegeben sind zum Schutz unserer Gesundheit und für unser Leben, sind drastisch und notwendig.

Das Seniorenbüro ist seit nunmehr drei Wochen geschlossen — eine zwingend notwendige Maßnahme, die unsere Mitglieder verstanden und mit unterstützt haben.
Es geht um den Schutz Aller!

Schauen wir trotzdem positiv in die Zukunft — lassen wir uns nicht entmutigen und klein kriegen — wir bringen das hinter uns und freuen uns auf helle Tage, auf Begegnungen, Austausch und ein gutes Miteinander.

Meine Grüße mögen auch alle Seniorenvertrauenspersonenin unseren Stadtteilen erreichen, die möglicherweise besonders präsent sein müssen für viele Anliegen und Fragen der Seniorinnen und Senioren vor Ort. Mir geht es jedenfalls so.
Ein Telefonat — ein gutes Mut machendes Wort — oder einfach nur mal zuhören.
Zeit haben wir alle im Moment mehr denn je!

In diesem Sinne grüße ich Sie Alle von zu Hause aus mit dem Wunsch:

Bleiben Sie gesund und hoffnungsfroh!


Ihre Elisabeth Ruschel
Vorsitzende


 

Präventiv gegen das Coronavirus

Seniorenbüro Trier sagt alle Veranstaltungen ab und schließt bis zum 20. April 2020

Aufgrund der aktuellen Situation und um einer Verbreitung des Coronavirus entgegen zu wirken, werden alle Veranstaltungen des Seniorenbüros erst einmal abgesagt.
Da es sich bei unserer Zielgruppe um ältere Menschen handelt, die zum Teil auch unter Vorerkrankungen und Immunschwäche leiden, dient diese Maßnahme zum vorsorglichen Schutz.

Es finden keine Kurse und Veranstaltungen statt. Auch das Angebot der Einzelberatungen kann nicht durchgeführt werden. Das Seniorenbüro bleibt bis zum 20. April geschlossen.

Anfragen richten Sie bitte unter Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


Theaterkarten

Theaterkarten bitte zurück geben, bitte in den Breifkasten werfen.


 

 Ganzheitliches Gedächtnistraining

Diplom-Pädagogin Barbara Gies bietet leichte und anregende Übungen, um Einschränkungen der Hirnleistung vorzubeugen und geistige, seelische und körperliche Kräfte zu mobilisieren. Dabei trainieren Sie stressfrei Ihr Lang- und Kurzzeit-Gedächtnis im sozialen Miteinander.

Gebühr:       7 Euro pro Termin (inkl. Material)
Teilnehmer: max. 10 Personen
Dienstag, 21. April, 10 bis 11.30 Uhr

Anmeldungen unter Telefon 0651 / 7 55 66


 

Canasta Spielen
im Haus Franziskus
mit Vera Prochnow und Bärbel Müller
(Kein Unterricht – Richtlinien sind verfügbar)
Dienstag, 21. April, 14 bis 16 Uhr


  

KULTUR-KARUSSELL

In Zusammenarbeit mit dem
Förderverein Begegnungsforum Haus Franziskus“
Teilnehmerzahl begrenzt, Anmeldung erforderlich unter Tel. 0651 / 7 55 66

LeseGlück mit Frauke Birtsch: „Eine kleine Schreibwerkstatt“: Teil II (kann auch ohne Teil I besucht werden)

Mittwoch, 22. April, 15.30 bis ca. 17.00 Uhr

Die Veranstaltungen sind kostenfrei.
Wir bitten um eine Spende!


  

Sprechstunde Pflege

An diesem Termin findet die nächste Sprechstunde der Pflegestützpunkte in Trier statt. Frau Roos behandelt allgemeine Fragen zum Thema Pflegeversicherung mit Schwerpunkt Verhinderungspflege.

Donnerstag, 23. April 2020, 14 Uhr

Anmeldung Telefon 0651 / 7 55 66

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Wir freuen uns über eine Spende!


 

Café ZEITLOS im Haus Franziskus

KaffeetasseOffene Türen für „Alt und Jung“

Das Café ZEITLOS bietet eine gemütliche Gelegenheit, sich mit Freunden bei einer Tasse Kaffee oder Tee zu verabreden und das Wochenende zu beginnen.

Es werden Kuchen sowie warme und kalte Getränke zu günstigen Preisen angeboten.

Heidi Flauger und Ingrid Groß, ehrenamtliche Mitarbeiterinnen des Seniorenbüros, freuen sich auf Ihren Besuch!

Freitag, 24. April, 15.30 bis 17.30 Uhr


 

Sonntags-Café

Geselliger Nachmittag in gemütlicher Runde, Kuchen und Getränke gegen Spende, mit Marianne Ritter und einer ehrenamtlichen Mitarbeiterin sowie Christel Schäfer und Helga Lintz-Brunko

Sonntag, 26. April, 14.30 bis 16.30 Uhr


 

Tagesfahrt nach Aachen

Dienstag, 28. April 2020, 8 Uhr bis ca. 19.30 Uhr

Wir fahren mit dem Bus nach Aachen, der geschichtsträchtigen Stadt und Ort der Verleihung des Karlspreises, wo Sie nach der Ankunft einen Bummel durch die Straßen und Geschäfte machen können. Zahlreiche Cafés laden zu einer Pause bei Kaffee und Printen ein.

Ab 12.15 Uhr ist für uns ein Tisch in einem Restaurant in der Nähe des Rathauses reserviert, in dem wir ein gemeinsames Mittagessen einnehmen werden. Bitte geben Sie bei der Buchung an, ob Sie daran teilnehmen möchten.

Um 14 Uhr startet am Rathaus unsere 90-minütige Stadtführung, bei der wir viel über die Stadt Aachen, ihre Geschichte und die vielen Sehenswürdigkeiten erfahren werden. Nach der Stadtführung haben Sie noch ausreichend Zeit, Eindrücke zu vertiefen, sich mit Printen einzudecken oder den Nachmittag gemütlich bei Kaffee und Kuchen zu beschließen.

Abfahrt:         8.00 Uhr Parkplatz Moselauen (unterhalb McDonalds)
                      8.15 Uhr Hauptbahnhof (Ende der Ladenzeile)
Rückfahrt:   17.00 Uhr, Rückkehr: ca. 19.30 Uhr
Teilnehmer: 25 - 35 Personen
Kosten:        30 €

(Stadtführung ca. 7 €, je nach Teilnehmerzahl sowie Verpflegung sind nicht im Preis enthalten)

Fahrgäste, die nicht an der Stadtführung teilnehmen möchten, können den Tag zur freien Verfügung in Aachen verbringen.

Anmeldung und Zahlung bis 15.04.2020

Telefon 0651 / 7 55 66


 

Ganzheitliches Gedächtnistraining

Diplom-Pädagogin Barbara Gies bietet leichte und anregende Übungen, um Einschränkungen der Hirnleistung vorzubeugen und geistige, seelische und körperliche Kräfte zu mobilisieren. Dabei trainieren Sie stressfrei Ihr Lang- und Kurzzeit-Gedächtnis im sozialen Miteinander.

Gebühr:       7 Euro pro Termin (inkl. Material)
Teilnehmer: max. 10 Personen
Dienstag, 28. April, 10 bis 11.30 Uhr

Anmeldungen unter Telefon 0651 / 7 55 66


 

Spiele-Nachmittag

Offenes Treffen zu Karten-, Brett- und Würfelspielen mit Helga Schmitt und Theresia Kratz

Dienstag , 28. April, 14 bis 16 Uhr


 

Über den Römersprudel zum Estricher Hof

mit Reinhold Palm

Ca. 2 Stunden; Wanderung mit zwei mäßigen Anstiegen; vorwiegend Waldwege, Einkehr im Estricher Hof.

Treffpunkt: 14 Uhr, Trier Feyen, Endhaltestelle Grafschaft (Buslinie 3 und 5 ) Parkplätze an der Straße „Zum Römersprudel“

Das Wander-Angebot richtet sich an Seniorinnen und Senioren, die gut zu Fuß sind! Die Teilnahme ist kostenfrei!

(Bitte denken Sie daran, sich ein Getränk mitzubringen. Einkehr und etwaige Busfahrten sind selbst zu zahlen.)

Dienstag, 28. April 2020, 14 Uhr

Anmeldungen unter Telefon 0651 / 7 55 66


 

KULTUR-KARUSSELL

In Zusammenarbeit mit dem
Förderverein Begegnungsforum Haus Franziskus“
Teilnehmerzahl begrenzt, Anmeldung erforderlich unter Tel. 0651 / 7 55 66

Streitgespräch: „Brauchen wir mehr Chaos und gleichzeitig mehr Stabilität?“ – Streitgespräch mit Franz-Joseph Euteneuer, Seelen.stylist

Mittwoch, 29. April, 15.30 bis ca. 17.00 Uhr

Die Veranstaltungen sind kostenfrei.
Wir bitten um eine Spende!


 

 

Beratung SkF/SKM zu den Themen
Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung
durch den Sozialdienst katholischer Frauen Trier e. V. und den Katholischen Verein für soziale Dienste Trier e. V.
Donnerstag, 30. April, 14 Uhr


 

Lesung zur Hexennacht

Donnerstag, 30. April 2020, 18 bis 19.30 Uhr

Die Trierer Autorin Marianne Raskob-Bartolmae führt uns in Ihrem Roman „Luise und Marco – Im Bann der Ketzer von Trier“ in die Zeit von 1850 – 1860.

Wir begleiten die Protagonistin Luise auf einem Stadtrundgang durch Trier, bei dem wir Plätze, Straßen und Persönlichkeiten der damaligen Zeit kennen lernen. Dabei erfahren wir ebenfalls die Geschichte von Luises Urahnin, die im 16. Jahrhundert auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurde. Bei einem Glas Wein und Knabbergebäck starten wir in die Hexennacht.

Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie anschließend mit uns zum Essen in ein nahe gelegenes Restaurant gehen möchten (Selbstzahlung).

Beginn:        18.00 - ca. 19.30 Uhr
Teilnehmer: 6 - 20 Personen
Kosten:        6 € inkl. Wein und Knabbergebäck
                    (bei der Veranstaltung zu zahlen) 

Anmeldung bis 22.04.2020 Telefon 0651 / 7 55 66


 

 

Vorschau:

Englisch/Französisch für Fortgeschrittene
Ab 2. Mai Woche 2020 (11.05.-15.05.2020)

Interessenten mit fremdsprachlichen Vorkenntnissen wird unter der Leitung von Diplom- Dolmetscherin Annekatrin Metz die Möglichkeit geboten, in die bereits auf verschiedenen Lernniveaus stattfindenden Englisch- und Französischkurse einzusteigen.

Gebühr: 7 € (pro Kurseinheit, 1x wöchentlich, 11 - 13 Kurseinheiten)

Bei Interesse zwecks Einstufung bitte telefonische Kontaktaufnahme und Anmeldung bei Frau Metz unter Telefon 0651 / 1 76 88

Termine nach Vereinbarung


  

Hilfe bei Patientenverfügungen
Termine nach Vereinbarung

Dr. med. Franz-Josef Tentrup berät Personen, die eine Patientenverfügung erstellen wollen.

Als Vorbereitung auf das Gespräch ist die Teilnahme an einer Veranstaltung von SkF oder SKM zum Thema Voraussetzung. Diese findet in der Regel am letzten Donnerstag eines Monats um 14 Uhr im Seniorenbüro statt.

Über das Seniorenbüro können Gesprächstermine
mit Herrn Dr. Tentrup vereinbart werden,
Telefon 0651 / 7 55 66